About the Post

Author Information

Freiburg: Stadtkasse-Mitarbeiterin soll 100.000 Euro unterschlagen haben

Sie hatte ein Mama-Image, aber nach Ansicht der Staatsanwalt hatte sie es faustdick hinter den Ohren und lange Finger: Die Mitarbeiterin der Freiburger Stadtkasse, die sich mittlerweile in Altersteilzeit (Freizeitphase) befindet, soll sich selber Schecks ausgestellt und ausgezahlt haben. Das Schadensvolumen wird auf über 100.000 Euro geschätzt.

Obwohl die Mitarbeiterin seit 2010 nicht mehr im Büro gearbeitet hat, sind die Missetaten erst im letzten März aufgefallen – als Software umgestellt wurde.

Die Stadtverwaltung habe nunmehr das Arbeitsverhältnis gekündigt und die Lohnfortzahlung eingestellt.

Einige Vorwürfe dürften schon verjährt sein, – das Verfahren vor dem Freiburger Gericht – wohl im Frühjahr 2014 – bleibt abzuwarten, – die Staatsanwaltschaft glaubt aber, die Vorwürfe erhärtet zu haben, weswegen Oberbürgermeister Salomon auch die Stadtratsmitglieder informierte.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.3/5 (3 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Freiburg: Stadtkasse-Mitarbeiterin soll 100.000 Euro unterschlagen haben, 4.3 out of 5 based on 3 ratings

Tags: , , ,

Comments are closed.

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis RSS Nachrichten blogtotal.de