About the Post

Author Information

Blutspuren haben den Freiburger Doppelmörder verraten

Freiburg – Rieselfeld : Lebenslänglich für den Doppelmörder

Das Gericht in Freiburg hat das Strafmaß für den Doppelmörder vom Rieselfeld in Freiburg am heutigen Donnerstag ausgesprochen: Lebenslänglich.
Der vermeintlichen Mörder Anatol wurde vorgeworfen, im Stadteil Freiburg-Rieselfeld das Paar Viktor und Oxana ermordet zu haben.

Auch wenn der Angeklagte kein Geständnis abgelegt hatte, waren für die Richterin die Beweise erdrückend, insbesondere die DNA-Spuren am Tatort. Der Angeklagte verwickelte sich auch in zahlreiche Widersprüche, z.B. wollte er sich die Wunden an seiner Hand beim “Apfelschneiden” zugefügt haben, – auf einer Tankstellen-Videoaufnahme nach diesem vermeintlichen “Unfall” sieht man jedoch keinerlei Verband oder Pflaster, was er getragen haben will.

DNA – Spuren in Zimmern, in denen er anfangs nie gewesen sein wollte, wurden ihm ebenfalls zur Last gelegt. Mit der Lebenslänglich-Strafe folgte die Richterin am Freiburger Gericht dem Antrag der Staatsanwaltschaft, die ebenfalls lebenslänglich gefordert hatte.

Im Rahmen des Prozesses kamen dubiose Geschäftsmethoden rund um mehrere Personen aus der ehemaligen Sowjetunion ans Tageslicht, von Geldleihgeschäften mit Wucherzinsen bis hin zu zahlreichen Wohnungen, die für reiche Russen im Rieselfeld verwaltet wurden.

Die Verteidigerin des Angeklagten hatte mehrfach geltend gemacht, daß auch unbekannte Dritte aus dem Umfeld der Opfer die Täter sein könnten, – was die Richterin aber offensichtlich nicht sonderlich beeinflusste.

Da der Angeklagte nicht geständig war, kam eine Reduzierung des Strafmaßes nicht in Betracht.

Der verurteilte Mörder kann nunmehr in der Freiburger JVA die Strafe absitzen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Tags: , , , ,

Comments are closed.

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis RSS Nachrichten blogtotal.de